ark|group News

ark|group News

Eröffnung des digitalHUBs in Aachen

Vergangene VeranstaltungenPosted by ark|group Wed, July 12, 2017 04:14PM

Am 07.07.2017 eröffnete der digitalHUB Aachen e.V. seinen neuen Standort in der DIGITAL CHURCH. Damit wird in Deutschland zum ersten Mal ein Digitalisierungszentrum in einem Kirchenschiff geschaffen.

Die Vision des digitalHUBs ist es, digitale Anwender aus der Industrie und Wirtschaft, Startups und IT-Mittelstand sowie Region und Wissenschaft zusammen zu bringen. Ganz nach dem Motto „Nähe schafft Innovation“ soll sich eine Koalition aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik bilden, die die Digitalisierung der Region entscheidend entwickelt und die Zukunftsfähigkeit der Region nachhaltig stärkt.

Zusammen mit den anderen 500 Gästen verfolgten die Vorstandsmitglieder der ark|group, Felix und Fabian Schreiber, gespannt die einzelnen Programmpunkte der Veranstaltung.

Nach der Eröffnung durch den Oberbürgermeister, Marcel Philipp, folgten eine Rede von Christian Lindner und dem aus Silicon Valley live zugeschalteten Vice President der Singularity University, Pascal Finette. Lindner lobte vor allem den Ansatz des digitalHUB Aachen, die Digitalisierung mit einem Investment aus dem Mittelstand heraus voranzubringen.

Als junges Unternehmen war für die ark|group die Vorstellung des „Match-Makings“ besonders interessant. Dieses soll Startups den barrierefreien Zugang zum Mittelstand ermöglichen – und umgekehrt.

Abschließend bot die HUB-Party Möglichkeiten zum entspannten Netzwerken, Unterhalten und Feiern.



  • Comments(0)//news.ark-group.de/#post23

Die ark|group und ihre Erfolgsgeschichte

Vergangene VeranstaltungenPosted by ark|group Tue, July 11, 2017 10:16AM

Besuch der Health Business Connect

Zum zweiten Mal fand am 06. Juli 2017 die „Health Business Connect“ statt. Bei der Veranstaltung, die vom IVAM und dem französischen Partner Pôle des Microtechniques organisiert wird, kommen Experten der Medizintechnik aus Deutschland, Frankreich und anderen Ländern zusammen, dieses Mal in Dortmund.

Nach einer kurzen Einführung durch die Organisatoren folgten Vorträge ausgewählter Teilnehmer. Unter den Referenten waren unter anderem unsere Kollegen Tarek Sharif und Simon von Bülow anwesend. Mit ihrem Vortag, „A view on the ark|group and its success in medical industry“, berichteten sie über die Erfolgsgeschichte der ark|group in der Medizintechnik.

Nach den Vorträgen hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich bei B2B Meetings gegenseitig auszutauschen. Durch diesen Austausch sollen die Zusammenarbeit zwischen Komponentenherstellern und Medizingeräteherstellern sowie gemeinsame Projekte, Erfahrungsaustausch und Kooperationsmöglichkeiten gefördert werden.

Zum Abschluss lud das Fraunhofer Institut ISST -Institut für Software- und Systemtechnik- zu einer Führung, mit dem Thema „Digitalization in HealthCare“ in seinen Räumlichkeiten ein.

Die Health Business Connect steht in Verbindung mit der Dortmunder MST-Konferenz, die am Vortag stattgefunden hatte.



  • Comments(0)//news.ark-group.de/#post22

The Next Generation of Tester Automation

Vergangene VeranstaltungenPosted by ark|group Thu, July 06, 2017 03:24PM

Am 05. Juli 2017 fand die 14. Dortmunder MST-Konferenz unter dem Motto „Individualisierte Gesundheitslösungen“ statt. Die Konferenz zeigt, auf welch vielfältige Art und Weise Mikro- und Nanotechnologien einen Beitrag zur individualisierten Prävention, Diagnostik, Behandlung, Regeneration und Rehabilitation in der Medizin und Gesundheitsversorgung leisten.

Neben deutschen Vorträgen wurden zum ersten Mal auch englische Vorträge in das Programm aufgenommen (International Conference Sessions). Dies soll dazu dienen, das deutsche Publikum auf ein internationales zu erweitern.

Im Rahmen der internationalen Sessions, hielt unser Experte im Bereich Automation Development, Ricardo Ramirez, einen Vortrag über kosteneffektivere Automatisierung. Insbesondere lieferte die Präsentation Anwendungsbeispiele für kundenspezifische Geräteentwicklung und wies auf, wie kleine Unternehmen Zugang zum modernen Produkt-Controlling und Produkt-Monitoring erlangen.

Die MST-Konferenz ist dem IVAM Fachverband für Mikrotechnik und der Wirtschaftsförderung Dortmund zugehörig. Beide haben das Ziel, kleine und mittlere Unternehmen bezüglich ihrer Konkurrenzfähigkeit auf dem Markt zu unterstützen.





  • Comments(0)//news.ark-group.de/#post21

Fehlermeldesystem beim digitalen Textildruck

Vergangene VeranstaltungenPosted by ark|group Fri, June 02, 2017 09:25AM

21.06.2017 4SMARTS

Der digitale Textildruck (DTP) verbreitet sich zunehmend auf dem Markt. Gegenüber anderen Drucksystemen ermöglicht der DTP schnellere und kostengünstigere Produktionszyklen, kreatives und flexibles Textildesign, sowie die Umsetzung individueller Konsumentenwünsche.
Doch auch hier gibt es Defizite, welche die Nachfrage an Digitaldrucksystemen derzeit ausbremsen. Druckfehler sind bei aktuellen Maschinentechnologien für die DTP Massenproduktion keine Seltenheit. Verstopfte Sprühdüsen, Vorbehandlungsprobleme und Beschichtungsprobleme sind Gründe hierfür.

Dr. Hyunji Park von der RWTH Aachen hat zu diesem Thema am 21. Juni 2017 auf der „4SMARTS– Symposium für smarte Strukturen und Systeme“ in Braunschweig über ein „Fehlermeldesystem beim digitalen Textildruck“ referiert und das Projekt DTP Alarm vorgestellt.
Das Projekt „DTP Alarm“ soll den digitalen Textildruck in Zukunft verbessern. Die Gemini Business Solutions GmbH, ein Unternehmen der ark|group, hat hier in Zusammenarbeit mit PyungAn Co., Ltd. (Daegu, Südkorea), DYETEC (Daegu, Südkorea) und dem ITA (Aachen, Deutschland) ein Druckfehlermeldesystem für den digitalen Textildruck entwickelt. Das System erhöht die Druck-Effektivität und durch die Entwicklung von Qualitätssicherungssystemen werden Druckfehler reduziert.

Mehr Informationen finden Sie hier.





  • Comments(0)//news.ark-group.de/#post20

techtextil 2017

Vergangene VeranstaltungenPosted by ark|group Fri, June 02, 2017 09:24AM

Die ark|group besucht die techtextil

Vom 09. bis zum 12.05.17 fand die Internationale Leitmesse für Technische Textilien und Vliesstoffe „techtextil“ in Frankfurt statt.

Parallel zur techtextil referierten auf der 19. Ausgabe des Symposiums renommierte Experten über aktuelle Forschungsergebnisse, Produkte und Anwendungen. Am 10. Mai hat unser Vorstandssprecher Fabian Schreiber im Rahmen des Symposiums einen Vortrag zum Thema „Kosteneffektive Automatisierungswerkzeuge für den Übergang der Textilindustrie auf Abläufe in Industrie 4.0-Szenarien“ gehalten.







  • Comments(0)//news.ark-group.de/#post19

Medizintechnik trifft auf Industrie 4.0

Vergangene VeranstaltungenPosted by Anna Thu, June 01, 2017 03:08PM

Die ark|group lädt zum Unternehmertreffen ein

Diese Woche war die ark|group Gastgeber der Veranstaltung „Unternehmertreffen Medizintechnik NRW – Japan“. Das Treffen ist Teil einer Veranstaltungsreihe von NRW.International in Zusammenarbeit mit dem IVAM Fachverband für Mikrotechnik und der IHK Düsseldorf.

Thema der Veranstaltung war die Digitalisierung in der Medizinbranche mit Fokus auf den japanischen Markt. Auch unser Vorstandssprecher Fabian Schreiber war einer der Redner. Ziel der Veranstaltung war es, Chancen und Risiken der „Medizin 4.0“ aufzuzeigen, Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen dem japanischen und dem deutschen Markt zu finden und diese zu diskutieren. Dazu zählen nicht nur neue technische Innovationen, sondern auch gesellschaftliche und interkulturelle Hürden, die überwunden werden müssen. Veränderungen in der Altersstruktur und der Mangel an Pflegekräften sind nur einige dieser Probleme, denen sich die Branche stellen muss. Den Teilnehmern wurde verdeutlicht, wie wichtig kontinuierliche Forschung und Entwicklung ist, um sich den neu aufkommenden Trends im Gesundheitssystem zukünftig schneller anpassen zu können.

Da einer unserer Branchenschwerpunkte in der Medizintechnik liegt, war das Thema auch für unseren Vertrieb interessant. Somit war das Treffen eine gute Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Unser persönliches Highlight war die im Anschluss stattfindende Unternehmensführung. Die Teilnehmer bekamen die Möglichkeit, an einem Rundgang durch die Räumlichkeiten der ark|group teilzunehmen und unsere Unternehmenskultur sowie unsere Produkte besser kennenzulernen. Besonderen Anklang fand unsere „büroeigene“ Werkstatt, in der verschiedene Projekte von unseren Mitarbeitern vorgeführt wurden.

Wir haben uns in unserer Rolle als Gastgeber sehr wohl gefühlt und hoffen, dass solch eine Kooperation bald wieder möglich wird. Wir danken allen Organisatoren, Referenten und Teilnehmern für dieses erfolgreiche Unternehmertreffen.











  • Comments(0)//news.ark-group.de/#post11

Individualismus in serieller Produktion

Vergangene VeranstaltungenPosted by Anna Thu, June 01, 2017 03:05PM

Eröffnung des DCC Aachen

Einer der großen Trends heutzutage heißt „Personalisierung“. Passend zu diesem Thema wurde am 30.03.2017 das Digital Capability Center (DCC) in Aachen eröffnet. In dieser digitalisierten Fabrik haben die Besucher die Möglichkeit, sich ein individuelles Armband zu erstellen.

Und genau dies ist möglich mit der neuen App, die im Rahmen eines Projektes der ark|group entwickelt wurde. Die Entwickler Raymond Chandra und Sahana Raghupathy sind sich sicher: „Das Projekt trifft den Nerv der Zeit. Massenproduktion von personalisierten und individuellen Produkten, statt Massenproduktion von identischen Artikeln lautet die Devise.“ Doch was bedeutet das? Mit der App ist es möglich, sein eigenes, persönliches Armband zu gestalten. Dabei sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Durch die benutzerfreundliche Bedienoberfläche können Farben, Texte und sogar Fotos vom eigenen Smartphone ausgewählt und dank einer speziellen Datenmatrix sofort umgesetzt werden. So entstehen hochwertig gewebte Armbänder, ganz nach den Wünschen des Kunden. Von der Herstellung, bis hin zum Druck, wird alles vor Ort produziert.

Das DCC ist Teil eines internationalen Netzwerks, mit Standorten in Chicago, Venedig, Beijing und Singapur. Auf die Beine gestellt wurde das Konzept von McKinsey & Company und wird in Aachen in Zusammenarbeit mit der RWTH Aachen University geleitet. Der Standort soll als Anlaufstelle für Seminare und Innovationsforschung dienen, mit dem Ziel, digitale Lösungen zu fördern.

Sie sind an einer Besichtigung des DCC Aachen interessiert? Gerne arrangieren wir mit Ihnen einen Besuch. Kontaktieren Sie uns einfach unter info@ark-group.de.












  • Comments(0)//news.ark-group.de/#post10

4 Jahre Industrie 4.0 – Ein Rückblick in die Zukunft

Vergangene VeranstaltungenPosted by Anna Thu, June 01, 2017 03:03PM

Plenarvortrag auf dem Deutschen Fachkolloquium Textil in Aachen

Vom 28. bis 29. März 2017 fand das jährlich wiederkehrende Deutsche Fachkolloquium Textil statt. Dieses Jahr war die Stadt Aachen Gastgeber des Events und beschäftigte sich mit den beiden anderen Veranstaltern aus den Regionen Dresden und Denkendorf mit dem Oberthema 'Smart Production - Tailored Surfaces'.

Das Kolloquium richtete sich vor allem an Experten aus der Textil-, Faser- und Chemie-Industrie sowie aus der akademischen Forschung. Ein besonderer Schwerpunkt lag deshalb auf der Veranschaulichung neuer Produktionsmethoden sowie Highlights aus dem Bereich Funktionalisierung und Individualisierung von Textilien.

Den Plenarvortrag der internationalen Fachveranstaltung hielt der ark|group Vorstandssprecher Fabian Schreiber. Als Fachmann auf diesem Gebiet der digitalen Transformation von mittelständischen Unternehmen gab Herr Schreiber einen Überblick über Projekte und Erfahrungen der letzten vier Jahre zum Thema Industrie 4.0.

Gerade in der Textilbranche und insbesondere dem Textilmaschinenbau wird über das Thema Industrie 4.0 kontrovers diskutiert. Die Argumente der Befürworter sowie der Skeptiker wurden offen gelegt und gegenübergestellt.

Fragestellungen, die es zu beantworten galt waren unter anderem welche die wichtigen Leuchtturmprojekte gewesen sind und wo es noch Verbesserungspotenzial geben könnte.

Der Rückblick diente dazu, Konklusionen daraus zu ziehen, wie das bisher Umgesetzte im Rahmen der Digitalen Transformation den Weg zu einer Industrie 4.0 ebnen kann.

Des Weiteren wurde die Notwendigkeit, in diese Bereiche zu investieren, für Unternehmen näher erläutert.

Im Ganzen ermöglichte der Vortrag einen aufschlussreichen Einblick in die Zukunft der Textilindustrie und regte dazu an, Allianzen zwischen Textilindustrie, Automatisierungs- und Softwarefirmen zu bilden und bestehende Modellfabriken für die Entwicklung individueller Use-Cases zu nutzen.

Wir von der ark|group freuen uns, dass wir ein Teil dieser Veranstaltung sein durften.

Im nächsten Jahr wird das Deutsche Fachkolloquium Textil in Dresden stattfinden.

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe finden Sie hier.









  • Comments(0)//news.ark-group.de/#post9
Next »